Wir über uns

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

 

Vielleicht ging es Ihnen ebenso wie mir … – ?

Das Haus Ennepetal - ein Wahrzeichen und kultureller Mittelpunkt unserer Stadt.
Das Haus Ennepetal – ein Wahrzeichen und kultureller Mittelpunkt unserer Stadt.

Ich wollte immer ‘mal wieder Informationen über unsere Unternehmen, Einzelhändler, Dienstleister und Ärzte etc. in Ennepetal erhalten – und musste auf ‘zig Webseiten, Portalen und wer weiß wo herum”blättern“, um wenigstens die Basis-Info lesen zu können.

Also anstatt sich nur darüber zu ärgern, überlegte ich mir, was ich stattdessen meist selber an Grundinformationen suchte – und erstellte somit eine Webseite. Und zwar eine, die sich schnell aktualisieren lässt und vor allem übersichtlich ist, somit weniger auf ein umständlich zu programmierendes Design Wert legt.

Die Hand - ein Wahrzeichen in der Mitte vom Haus Ennepetal - Foto: Monika Schwarz
Die Hand – ein Wahrzeichen in der Mitte vom Haus Ennepetal – Foto: Monika Schwarz

Also – wer gerne Informationen über sein Unternehmen hier auf diesem Portal veröffentlichen möchte (das unmittelbar mit dem Stadtportal-Ennepetal.de verbunden wird), kann sich jederzeit an mich wenden. Der Basis-Eintrag mit Namen, Adresse und Telefonnummer ist kostenlos, weitere „Annehmlichkeiten“ bis hin zu Top-Einträgen und ganze Artikel über heimische Firmen werde ich für relativ „kleines Geld“ für Sie schreiben und veröffentlichen.

Scheuen Sie sich also nicht – und wenden Sie sich an mich, wenn Ihr Unternehmen in Ennepetal hier genannt oder sogar hervorgehoben werden soll. Ich würde mich freuen für Sie zu arbeiten.

Danke schön – und viel Spaß hier !!
Ihre
Monika Schwarz
(Freie Journalistin – und Betreiberin dieser Webseite)

 

========================

Aktuelles

Aktuelle Nachrichten aus Ennepetal und der Region

Rückblick auf "Das Meer im Ruhrgebiet" -
Seminar für Naturführer im Haus Ennepetal war ein voller Erfolg
.
Auf einen intensiven Arbeitstag hatten sich die gut 20 Aktiven aus dem GeoPark Ruhrgebiet und verschiedenen Naturparken der Region eingelassen, als sie sich am Freitagmorgen im GeoPark-Infozentrum im Haus Ennepetal an der Kluterthöhle zusammenfanden.
.
Zusammen mit der GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung hatte der Geopark die Veranstaltung als Beitrag des Ruhrgebiets zum „Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane“ vorbereitet. Um Grundfragen der Meeresforschung sollte es gehen. Dabei wurde die aktuelle Situation des Weltozeans früheren Phasen der Erdgeschichte gegenübergestellt, deren Spuren heute im Ruhrgebiet zu verfolgen sind.
.
Zwei Fachvorträge eröffneten die Veranstaltung: Dr. Manja Voß vom Museum für Naturkunde Berlin, eine der führenden Expertinnen zu Seekühen in Deutschland, sprach über Seekühe und andere Meeresgroßsäuger. Seekühe sind mit den Elefanten verwandt, waren vor 50 Millionen Jahren noch Landvierbeiner, bevor sie ins Meer gingen. In den Ablagerungen der Ur-Nordsee, die vor rund 30 Millionen Jahren den ganzen heutigen norddeutschen Raum überschwemmte, sind mehrere Exemplare von Seekühen gefunden worden, zum Beispiel in Duisburg und Bottrop. Heute gibt es noch neun bekannte Arten, um Florida, Mittelamerika und im Arabischen Meer. Seekühe leben von Seegras, sie fressen rund 30 kg am Tag; die Seekühe weiden die Seegraswiesen einerseits ab, andererseits pflügen, durchlüften und düngen sie sie.
.
Manfred Brix, Geologe an der Ruhr-Universität Bochum, lieferte eine Übersicht über die Spuren, die frühere Meeresüberdeckungen im Ruhrgebiet hinterlassen haben und die heute erkundet werden können. Zu den vielen Meeresrelikten gehört das Muschelpflaster aus der Karbonzeit, das bei Sprockhövel bestaunt werden kann. Und auch das Steinsalz des Salzbergwerks Borth, Europas größtem Salzbergwerk, ist durch Eindampfen von Meerwasser im tropischen Flachmeer der Zechsteinzeit entstanden.
.
Am Nachmittag hatten die Teilnehmerinnen des Workshops die Aufgabe, zu wichtigen Themen der aktuellen Meeresforschung aus vorbereitetem Arbeitsmaterial Plakate zu erstellen, die anschließend gemeinsam besprochen wurden: Meeresgeologie, Meeresspiegelanstieg, Versauerung der Meere und die Besonderheiten verschiedener Tierarten von Miesmuschel bis Krill wurden dabei behandelt.
.
Der Tag endete mit einer Führung durch die Kluterthöhle. Stefan Voigt, der Vorsitzende des Arbeitskreises Kluterthöhle, zeigte einige der schönsten Fossilien, die diese in einem grandiosen Kalksteinriff aus der Devonzeit angelegte Höhle bietet.
.
(Bericht von Christof Ellger, GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung / Institut für Erd- und Umweltwissenschaften der Universität Potsdam)
.
... See MoreSee Less

0, 19th Nov, 2017 veröffentlicht ·  

Weiter auf Facebook ...

A1/A45: Nächtliche Sperrung im Kreuz Westhofen

Dienstagnacht (21.11.) wird im Autobahnkreuz Westhofen in der Zeit von 20 bis 5 Uhr die Verbindung von der A1 aus Bremen kommend auf die A45 nach Frankfurt gesperrt.
.
Der Verkehr wird über die Anschlussstelle Dortmund-Süd umgeleitet.
.
In der Nacht wird die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm einen Fahrbahnschaden sanieren. Straßen.NRW investiert hier 30.000 Euro aus Bundesmitteln.
.
... See MoreSee Less

0, 19th Nov, 2017 veröffentlicht ·  

Weiter auf Facebook ...

Auf welche Schule soll mein Kind wechseln ?
Informationsveranstaltungen für Eltern von Viertklässlern
.
Auch in diesem Winter bieten die weiterführenden Schulen in Ennepetal Informationsveranstaltungen für die Eltern von Viertklässlern an:
.
Reichenbach-Gymnasium, Peddinghausstr. 17, Ennepetal, Tel.: 75328
25.11.2017 – Tag der offenen Tür von 9:00 bis 12:30 Uhr
.
Sekundarschule Ennepetal, Amselweg 9, Ennepetal, Tel.: 6095470
23.11.2017 und 15. Januar 2018 – Informationsabend für Grundschuleltern von 19:00 bis 21:00 Uhr
.
... See MoreSee Less

0, 19th Nov, 2017 veröffentlicht ·  

Weiter auf Facebook ...

Ausschuss diskutiert über schnelles Internet, RuhrtalBahn und VER

Für die öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kreisentwicklung, Wirtschaft, Verkehr und Demografie des Ennepe-Ruhr-Kreises am Dienstag, 21. November, stehen sieben Tagesordnungspunkte auf dem Programm.
.
Themen sind der Ausbau des schnellen Internets, die Zukunft der RuhrtalBahn sowie die mittelfristige Finanzplanung der Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr. Zur Debatte steht zudem der Abschnitt „Kreisentwicklung und Beteiligungen“ aus dem Entwurf des Kreishaushaltes 2018. Wie immrt finden sich auch die Punkte Mitteilungen, Anfragen und Einwohnerfragestunde in der Einladung.
.
Die öffentliche Sitzung beginnt um 17 Uhr im Sitzungsraum 166 des Kreishauses in Schwelm (Hauptstr. 92).
.
Tagesordnung und Vorlagen sind im Internet unter
www.enkreis.de/politikverwaltung/politik/kreistagsinformationssystem/buergerinformationssystem.html zu finden.
.
... See MoreSee Less

0, 19th Nov, 2017 veröffentlicht ·  

Weiter auf Facebook ...

.