Wir über uns

 

Vielleicht ging es Ihnen ebenso wie mir … – ?

Das Haus Ennepetal - ein Wahrzeichen und kultureller Mittelpunkt unserer Stadt.
Das Haus Ennepetal – ein Wahrzeichen und kultureller Mittelpunkt unserer Stadt.

Ich wollte immer ‘mal wieder Informationen über unsere Unternehmen, Einzelhändler, Dienstleister und Ärzte etc. in Ennepetal erhalten – und musste auf ‘zig Webseiten, Portalen und wer weiß wo herum”blättern”, um wenigstens die Basis-Info lesen zu können.

Also anstatt sich nur darüber zu ärgern, überlegte ich mir, was ich stattdessen meist selber an Grundinformationen suchte – und erstellte somit eine Webseite. Und zwar eine, die sich schnell aktualisieren lässt und vor allem übersichtlich ist, somit weniger Wert auf ein umständlich zu programmierendes Design legt.

Die Hand - ein Wahrzeichen in der Mitte vom Haus Ennepetal - Foto: Monika Schwarz
Die Hand – ein Wahrzeichen in der Mitte vom Haus Ennepetal – Foto: Monika Schwarz

Also – wer gerne Informationen über sein Unternehmen hier auf diesem Portal veröffentlichen möchte (das unmittelbar mit dem Stadtportal-Ennepetal.de verbunden wird), kann sich jederzeit an mich wenden. Der Basis-Eintrag mit Namen, Adresse und Telefonnummer ist kostenlos, weitere “Annehmlichkeiten” bis hin zu Top-Einträgen und ganze Artikel über heimische Firmen werde ich für relativ “kleines Geld” für Sie schreiben und veröffentlichen.

Scheuen Sie sich also nicht – und wenden Sie sich an mich, wenn Ihr Unternehmen in Ennepetal hier genannt oder sogar hervorgehoben werden soll. Ich würde mich freuen für Sie zu arbeiten.

Danke schön – und viel Spaß hier !!
Ihre
Monika Schwarz
(Freie Journalistin – und Betreiberin dieser Webseite)

Grundsatz:  Diese Webseite wird ehrenamtlich geführt. Die Betreiberin, Monika Schwarz, ist seit 2017 nicht mehr erwerbsfähig, aber möchte mit dieser Seite den Ennepetaler Unternehmen, Dienstleistern, Ärzten etc. eine grundsätzlich kostenlose Werbeplattform bieten. Nur Zusatzaufträge können eventuell kostenpflichtig werden und sind natürlich gesondert mit den Auftraggebern besprochen worden.

 

========================

Aktuelles

Aktuelle Nachrichten aus Ennepetal und der Region

Jürgen Hagemann
Jürgen Hagemann

Zeugen gesucht!!!
Liebe Ennepetaler ich suche auf diesem Wege Zeugen eines Verkehrsunfalls mit Fahrerflucht am 18.08.2020 in der Zeit von 15:15 - 17:00 Uhr. Unfallort war die Ambrosius-Brand-Straße (vor Hausnummer 35) Ecke Aufsicht. Beschädigt wurde mein delphingrauer Audi A3 Sportback. Bitte meldet euch!!!
Danke im voraus.
Gruß
Jürgen Hagemann
... See MoreSee Less

Am 18th Aug, 2020 veröffentlicht ·  

Weiter auf Facebook ...
Uwe Hartmann
Uwe Hartmann

Herrenloser Hund irrt auf der Königsfelderstraße in Ennepetal herum. Rüde, schwarz-grau, mittlere Größe.Nicht scheu, lässt sich aber nicht einfangen! Haben es eine Stunde probiert ihn einzufangen, leider ohne Erfolg! Wer vermisst den armen Kerl??? ... See MoreSee Less

Am 15th Jul, 2020 veröffentlicht ·  

Weiter auf Facebook ...

DANKE, Ihr dummen Feierwütigen ... (y) - Mallorca schließt ALLE Party-Lokale am "Ballermann"
.
(dpa) - Mallorca greift im Kampf gegen Sauftourismus und Corona durch. Mitten im Sommer werden alle Lokale in den Party-Zentren der Ferieninsel zwangsgeschlossen. Asoziale Touristen wolle man nicht, heißt es.

Palma (dpa) - Die wilden Partys Hunderter Touristen ohne Schutzmaske und Sicherheitsabstand haben auf Mallorca ein einschneidendes Nachspiel.

Erstmals werden auf der spanischen Insel mitten im Sommer alle Vergnügungslokale im Herzstück des vor allem von deutschen Touristen gern besuchten "Ballermanns" an der Playa de Palma zwangsgeschlossen.

Die berühmt-berüchtigten "Bier-" und "Schinkenstraße" werden ab sofort und vorerst für zwei sommerliche Monate trockengelegt. Auch die Sündenmeile Punta Ballena in der Briten-Hochburg Magaluf westlich von Palma sei von den Zwangsschließungen betroffen, teilte die Regionalregierung am Mittwoch mit.

Deutsche und Briten hatten am Wochenende für "Chaos" gesorgt, wie die Inselzeitung "Última Hora" titelte. Angetrunkene Männer und Frauen ohne Mund-Nasen-Masken hatten unter anderem im dichten Gedränge afrikanische Straßenhändler umarmt, geflirtet, gegrölt - und, wie zahlreiche Videos zeigten, sich nicht im mindesten um die Corona-Regeln geschert.
.
Der balearische Tourismusminister Iago Negueruela hatte bei der Bekanntgabe der Maßnahmen jetzt eine klare Botschaft parat: "Wir wollen diese asozialen Touristen hier nicht haben. Sie sollen nicht kommen", rief der sozialistische Politiker. Man dürfe nicht zulassen, "dass einige wenige dem Image der Inseln Schaden zufügen" und die Erfolge der Balearen im Kampf gegen die Pandemie aufs Spiel setzten.

Negueruela warnte, man werde nicht zögern, die Maßnahmen wenn nötig auch auf andere Gebiete der Insel auszuweiten. "Die Gesundheit geht vor. Und ohne Gesundheit gibt es auch keine Wirtschaft." 200.000 Arbeitsplätze stünden auf dem Spiel. Je nach Entwicklung sei eine Verlängerung und auch eine Verkürzung der Zwangsschließungen denkbar.
.
Den ganzen Artikel können Sie HIER lesen:
www.freenet.de/nachrichten/topnews/mallorca-schliesst-lokale-am-ballermann_7863254_4702792.html
(Foto: ©Michael Wrobel, gehört zur dpa-Meldung)
... See MoreSee Less

Am 15th Jul, 2020 veröffentlicht ·  

Weiter auf Facebook ...

Kriterien erfüllt - Ennepetal ist jetzt Fairtrade-Town
.
Mitte 2018 hatte der Rat der Stadt Ennepetal beschlossen, sich um das Siegel „Fairtrade Town“ des Vereins „TransFair“ zu bewerben.
Sinn der Kampagne ist, einen Teil des örtlichen Handels, der Gastronomie und Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten oder Kirchengemeinden dafür zu gewinnen, fair gehandelte Produkte anzubieten bzw. zu nutzen.
.
Eine lokale Steuerungsgruppe konnte zahlreiche Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen von der Idee überzeugen, darunter u.a. Friseur Axel Meier, Pimpernell, Bücher Bochhammer, Kosmetik Mittag, EDEKA-Schlöder, ALDI, REWE, das Fitness-Studio „Just femme“, Café Kartenberg oder den CVJM Altenvoerde.
.
Bereits im vergangenen Herbst waren alle Kriterien für den Erhalt des Siegels erfüllt, die feierliche Übergabe der Urkunde sollte im Rahmen des Internationalen Freundschaftsfestes erfolgen.
Leider musste das Fest wegen der Corona-Krise abgesagt werden, die offizielle Urkunde ging der Stadt Ennepetal per Post zu und wurde jetzt von der Steuerungsgruppe gemeinsam mit Bürgermeisterin Imke Heymann der Öffentlichkeit im Rathaus vorgestellt.
.
Den Titel „Fairtrade-Town“ darf die Stadt Ennepetal jetzt zwei Jahre führen, danach erfolgt eine erneute Zertifizierung. Die Steuerungsgruppe hofft, bis dahin noch viele andere Akteure für den Fairtrade-Gedanken gewinnen zu können.
.
Auf dem Foto:
v.l. Dr. Cordula Tomaschewski, Petra Backhoff (beide Steuerungsgruppe), Stadtplaner Ulrich Höhl, Bürgermeisterin Imke Heymann, Barbara Mittag, Stefan Meyer-Stoye und Karl-Heinz Henkel (alle Steuerungsgruppe)
... See MoreSee Less

Am 4th Jul, 2020 veröffentlicht ·  

Weiter auf Facebook ...

.